Wildwasser München e.V. - Fachstelle für Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Traumatherapie für Frauen

Ein Trauma ist ein extrem belastendes Erlebnis, das bei der Betroffenen starke Gefühle wie Angst, Schock oder Hilflosigkeit ausgelöst hat und nicht mit den normalen Verarbeitungsmechanismen des Menschen bewältigt werden kann. Oftmals leiden Betroffene auch noch viele Jahre später an den Folgen. Sie reagieren u.a. mit starken Ängsten, Selbstzweifeln, Gefühlskälte, Depressionen oder Beziehungsproblemen. Auch die Bilder des Traumas tauchen manchmal in Alpträumen oder tagsüber plötzlich wieder auf.

Im Rahmen einer Traumatherapie lernen Sie, wie Sie mit den belastenden Erinnerungen und den damit verbundenen Gefühlen wie Ängsten, Schuldgefühlen und Wut umgehen können. Wir unterstützen Sie darin, das Erlebte zu verarbeiten und gehen dabei immer auf ihre individuellen Fragen und Bedürfnisse ein.. Sie lernen sich selbst und die eigenen Reaktionen besser zu verstehen und wieder selbstbestimmt zu handeln. In der Therapie wird die Vergangenheit schrittweise verarbeitet, um sich schließlich wieder gezielter der Gegenwart und Zukunft zuwenden zu können. Dabei bestimmen Sie selbst das Tempo des Vorgehens.

Wir arbeiten mit unterschiedlichen speziellen traumatherapeutischen Methoden, wie der Mehrphasigen integrativen Trauma-Therapie (MITT), EMDR, Focusing, PITT, Ego-State-Therapie u.a. Die Therapie ist selbstverständlich kostenfrei.